So schön wird unsere Untertrave

60 ist das neue 48! Durch die Umgestaltung werden nicht weniger Bäume an der Untertrave stehen, sondern mehr. Und die für viele, viele Generationen.
 
Unsere Heimat hat sich immer schon verändert. Das ist wichtig: 30 ist das neue 18. 60 ist das neue 48. Und ja: Ein paar wenige Menschen sind sehr traurig, weil 60 neue Bäumen kommen sollen. Aber am Ende des Tages: Nichts ist beständiger als der Wandel. Stillstand ist Rückschritt. Wir lieben die Linden auch, aber habt ihr Sie euch schon mal angeguckt? Glücklich sehen die nicht aus. Vielleicht auch, weil sie auf "verseuchtem" Boden angepflanzt wurden?  Wir wollen eine Untertrave für alle. Auch für unsere nachfolgenden Generationen!

 

2016

Kein Platz für Alle • Aufgrund der Baumwurzeln und des abgängigen Bodenbelages zeigt sich die Untertrave derzeit nicht barrierefrei

2016

Verwahrloste Schönheit • Die Untertrave ist eine "Durchfahrtsstrasse" auch für Fussgänger, es fehlen Sitzmöglichkeiten und Gestaltungselemente

2016

Flickschusterei • Der Bodenbelag hat in den letzten Jahrzehnten gelitten und muss dringend ausgetauscht werden